ACCESS!

Kontakt

Frank Baumgärtner

Telefon

work
+49 241 80 90166

E-Mail

E-Mail
 

Das Forschungskolleg ACCESS! widmet sich der Gestaltung nachhaltiger Mobilitätssysteme. Die Schaffung einer „intelligenten, umweltfreundlichen und integrierten Mobilität“ ist eine große gesellschaftliche Herausforderung. Hierbei ist ein alleiniger Fokus auf technologische und infrastrukturelle Lösungen nicht ausreichend, da vielfältige Wechselwirkungen zu weiteren gesellschaftlichen Herausforderungen bestehen. So ist dem individuellen Bedürfnis nach Mobilität trotz (stark) veränderter Altersstrukturen Rechnung zu tragen und Mobilitätssysteme müssen entsprechend zu „Gesundheit und Wohlergehen im demografischen Wandel“ beitragen. Der Gefahr einer Mobilitätsexklusion muss trotz zunehmender räumlicher und sozioökonomischer Hemmnisse begegnet werden. Es gilt somit „Sicherheit, Teilhabe und sozialen Zusammenhalt im gesellschaftlichen Wandel“ zu gewährleisten. Nicht zuletzt ist der Verkehr wesentlicher Emittent umwelt- und gesundheitsschädlicher Schadstoffe. Lösungen müssen daher der Erreichung von Zielen in den Bereichen „Klimaschutz, Ressourceneffizienz und Rohstoffe“ dienen.

Eine Lösung der genannten Herausforderungen auf einer rein konzeptionellen Ebene ist nicht Erfolg versprechend. Es gilt, die realweltlichen Gegebenheiten und Herausforderungen vor Ort zu erfassen und zu bewältigen. Die im Forschungskolleg ACCESS! entwickelten (generalisierbaren) Lösungsansätze werden daher konkret für zwei Kommunen in Form von Praxisprojekten entwickelt und umgesetzt. Hierbei wird als Beispiel für einen urbanen Raum die Metropole Ruhr und als Beispiel für den ländlichen Raum der Landkreis Heinsberg.

Hier setzt das Forschungskolleg ACCESS! an mit dem Ziel der Ableitung konkreter Handlungsempfehlungen an Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Bürger auf dem Weg zur Beantwortung der Frage: „Welche Mobilität werden wir uns zukünftig leisten?“.

  Infografik ACCESS!  

Forschungsschwerpunkte am Lehrstuhl für Controlling

Der Lehrstuhl für Controlling beschäftigt sich innerhalb des Forschungskollegs ACCESS! insbesondere mit der Frage: „Welche Mobilität wollen wir uns zukünftig leisten?“. Hierbei werden Nutzenbewertungen für neue Technologien durchgeführt und es wird analysiert welche Anreizwirkungen mit ihnen verbunden sind. Dies geschieht unter anderem durch Untersuchung der Total Cost/Benefit of Ownership. Darauf aufbauend werden Geschäftsmodelle für neue Mobilitätskonzepte entwickelt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Projekts.