SOGNO

Kontakt

Kai Klöckner

Telefon

work
+49 241 80 96167

E-Mail

E-Mail
 

Nachhaltige Geschäftsmodelle für das Elektrizitätsnetz der Zukunft

Das EU-Projekt SOGNO (Service Oriented Grid for the Network of the Future) baut u. a. auf den Ergebnissen des EU-Projektes RE-SERVE auf und vertieft die technische und wirtschaftliche Unterstützung der Stromnetzbetreiber bei der Integration von 100% erneuerbaren Energien.

Auf Basis von modernster Informations- und Kommunikationstechnik wie dem 5G-Mobilfunkstandard und unter Anwendung von Deep Learning Methoden wird die Steuerung des Mittel- und Niederspannungsnetzes optimiert, um die aus der Volatilität dezentraler Energieeinspeisungen resultierenden Anforderungen an die Intelligenz der Netze zu erfüllen. Im Rahmen von SOGNO werden somit marktfähige Serviceleistungen entwickelt und getestet, die einen intelligenten Netzbetrieb auf Dauer gewährleisten.

Unsere Hauptaufgabe im Projekt liegt darin, neue Geschäftsmodelle für die Vermarktung dieser Serviceleistungen zu entwickeln. Der mit der Integration erneuerbarer Energien einhergehende Bedarf zur Flexibilisierung der Energienachfrage erfordert die Kollaboration aller an Energiebereitstellung und -verbrauch beteiligter Marktteilnehmer, Institutionen und anderer Stakeholder. Neben der ökonomischen Machbarkeit bilden daher die soziale Akzeptanz sowie die ökologische Vorteilhaftigkeit integrale Bestandteile der zu entwickelnden Geschäftsmodelle.

Der Ablauf von SOGNO gestaltet sich wie folgt:

  Abbildung: Visualisierung des Vorhabens und der Ziele in SOGNO Abbildung: Visualisierung des Vorhabens und der Ziele in SOGNO   Logo
 
  European Union’s Horizon 2020 research and innovation program. Urheberrecht: INEA

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 774613.