Fokusgruppenworkshop im Projekt PreModIE – Predictive Model of Industrial Employability gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG):

10/12/2021

Das Projekt PreModIE wird in Kooperation mit dem Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen durchgeführt und untersucht den deutschen Arbeitsmarkt, welcher derzeit mit großen Herausforderungen konfrontiert ist.

  Projektlogo

Das Hauptaugenmerk liegt bei der übergeordneten Frage wie die Beschäftigungsfähigkeit von Menschen im Erwerbsalter erhalten werden kann und wie dies zu der langfristigen Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie beiträgt.
Im Rahmen des Projektes fand vom 15. bis 19. November 2021 drei Online-Fokusgruppenworkshops mit insgesamt 12 Expert:innen statt. In den Workshops wurde sich intensiv mit vorab abgeleiteten Maßnahmen zur Förderung der Kompetenzen 4.0 auseinandergesetzt. Die Ergebnisse werden zukünftig in die weiteren Arbeiten im Projekt einfließen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals herzlichst bei allen Teilnehmer:innen!