Person

Prof. Dr.

Christoph Terbrack

Honorarprofessor

Bild Terbrack
Lehrstuhl für Controlling

Adresse

Aachener-und-Münchener-Allee 1

52074 Aachen

Kontakt

WorkPhone
Telefon: +49 241 92 78 42 10
Fax Fax: +49 241 92 78 42 19

Sprechstunde

nach Vereinbarung
 

Persönliche Daten

Prof. Dr. Christoph Terbrack wurde im Jahre 1969 in Kirchhellen geboren. Nach dem Abitur am Ratsgymnasium in Gladbeck und dem Wehrdienst in einer NATO-Fernmeldeeinheit in Essen studierte er ab dem Jahr 1990 Rechtswissenschaften an der Westfälischen-Wilhelm-Universität in Münster. Das erste juristische Staatsexamen legte er im Jahr 1994 vor dem OLG Hamm ab. Danach absolvierte er seine Referendarzeit im Landgerichtsbezirk Krefeld, die er mit dem zweiten juristischen Staatsexamen im Jahre 1998 abschloß. Begleitend und nach seiner Promotion bei Herrn Professor Dr. Heribert Hirte war Herr Prof. Dr. Terbrack in einer Sozietät aus Rechtsanwälten und Notaren in Mülheim an der Ruhr – dort schwerpunktmässig im Notariat – tätig, bevor er im Jahr 2000 vom Justizminster des Landes Nordrhein-Westfalen zum Notarassessor ernannt wurde. Nach Ausbildungsstationen in Duisburg-Rheinhausen, Moers und Köln führte Herr Prof. Dr. Terbrack Notariatsverwaltungen in Nettetal sowie in Eschweiler. Begleitend dazu war er von August 2000 bis Dezember 2003 nebenberuflich als Dozent am Berufskolleg Kaufmannsschule in Krefeld im Bereich der Notariatsfachkunde tätig.

  • Mit Wirkung zum 1. Januar 2004 hat der Präsident des Oberlandesgerichts Köln Herrn Prof. Dr. Terbrack zum Notar auf Lebenszeit mit dem Amtssitz in Aachen ernannt.
  • Die RWTH Aachen hat ihn aufgrund seiner hervorragenden Leistungen in Forschung und Lehre im Jahr 2016 zum Honorarprofessor ernannt.
  • Er wurde im Jahr 2018 in den Herausgeberbeirat der Rheinischen Notarzeitschrift (RNotZ) berufen.
  • Herr Prof. Dr. Terbrack ist als Prüfer beim Prüfungsamt für die notarielle Fachprüfung bei der Bundesnotarkammer in Berlin sowie im Rahmen der Ausbildung angehender Notarinnen und Notare bei der Rheinischen Notarkammer tätig.
  • Herr Prof. Dr. Terbrack ist zudem Treuhändler und Vorsitzender des Kuratoriums der Klockmann-Stiftung. Diese RWTH-nahe Stiftung unterstützt u.a. Studierende und vergibt jährlich mehrere Stipendien sowie den Klockmann-Preis.

 

Forschungsinteressen

Herr Prof. Dr. Terbrack veröffentlicht hauptsächlich im Handels-, Gesellschafts- und Umwandlungsrecht sowie im Bauträgerrecht.

 

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Kauf vom Bauträger
    Vollständige Neuauflage des Werkes zum gesamten Bauträgerrecht unter der alleinigen Herausgeberschaft von Prof. Dr. Terbrack im Verlag Dr. Otto Schmidt (2017)
  • Formularbuch Gesellschaftsrecht
    Muster nebst Anmerkungen und Erläuterungen zum Umwandlungsrecht, insbes. zur Verschmelzung und zum Formwechsel, mittlerweile erschienen in der 3. Auflage im Jahr 2018 unter der Herausgeberschaft von Fuhrmann/Wälzholz im Dr. Otto Schmidt Verlag.
  • Kölner Handbuch zum Gesellschaftsrecht
    Kommentierung von Prof. Dr. Terbrack zu den gesamten Vorschriften der Hauptversammlung von Aktiengesellschaften mit Formulierungsvorschlägen, erstmals erschienen im Dezember 2010 unter der Herausgeberschaft von Eckhardt/Hermanns im Verlag Carl Heymanns; die mittlerweile 4. Auflage ist im Jahr 2021 erschienen.
  • Handbuch der eingetragenen Genossenschaft
    Darstellung des Genossenschaftsregisterrecht sowie zur Auflösung, Liquidation und Insolvenz der eG (S. 103-109 und S. 689-729, erschienen im Jahr 2009 unter der Herausgeberschaft von Helios/Strieder im Verlag C.H. Beck, München.
  • Steuerberater Rechtshandbuch
    Musterverträge und –formulare von Prof. Dr. Terbrack mit Anmerkungen zu den Bereichen Immobilienrecht, Testamenten, Ehe- und Erbverträgen, Vorsorgevollmachten pp., erstmals erschienen im 5-bändigen Loseblatt-Werk im Frühjahr 2007 (der Stand des Werkes wird laufend aktualisiert) unter der Herausgeberschaft vom Deutschen Steuerberaterinstitut im Stollfuß Verlag.
  • Handbuch des internationalen GmbH-Rechts
    Darstellung des gesamten deutschen GmbH-Rechtes (S. 617-688), erschienen in der 1. Auflage im Herbst 2006 unter der Herausgeberschaft von Süß/Wachter im ZERB Verlag, die 2. Auflage folgte im Jahr 2011, die 3. Auflage im Jahr 2015.
  • Anwalt Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch
    Kommentierung der §§ 759 ff. (Leibrente, S. 4159-4163), im 5-bändigen BGB Kommentar, im Jahr 2004 in der 1. Auflage im Deutschen AnwaltVerlag, in der 2. Auflage (2012), der 3. Auflage (2016) sowie in der 4. Auflage (2020) jeweils im Nomos Verlag.
  • Kommentar zum Aktienrecht (Hrsg. Heidel)
    Kommentierung weiter Teile des Werkes: §§ 36 bis 40 (Anmeldung der AG zum Handelsregister, S. 207-226), §§ 129, 130 (Hauptversammlung S. 767-789), §§ 222 bis 240 (Kapitalherabsetzende Maßnahmen, S. 1280-1340) und EGAktG (insbes. Euroumstellung, S. 1933-1947) sowie Bearbeitung der Mustersammlung (z.T. zusammen mit Lohr), die 1. Auflage (vergriffen) erschien 2002 im Deutschen AnwaltVerlag, die 2. Auflage im Jahr 2006 (vergriffen), die 3. im Januar 2011 (vergriffen), die 4. Auflage im Jahr 2014 (vergriffen) und die 5. Auflage im Jahr 2019 (jeweils im Nomos Verlag) erschienen sind.