Floodsearch

 

Das Projekthaus Wasser der RWTH Aachen widmet sich mit seinen interdiszplinären Forschungsansätzen der Untersuchung von Wassersystemen. Im Teilprojekt „Floodsearch“ stehen Flutereignisse im Forschungsinteresse: Welche anthropogenen und nicht-anthropogenen Faktoren beeinflussen das Auftreten von Überflutungen?
Im Projekthaus Wasser arbeiten Wasserbauingenieure, Ökotoxikologen, Geologen, Verfahrenstechniker, Ökonomen und Sozialwissenschaftler gemeinsam, um diese Fragestellungen zu erforschen.

Der Lehrstuhl für Controlling übernimmt dabei das Unterprojekt „Floodeconomics“. Im Zentrum des Forschungsinteresses stehen unter anderem die Entwicklung von Bewertungsmethoden für ökotoxikologische Flutschäden und die Untersuchung des Nutzenpotentials von Ressourcen in Abwässern.

  Infografik Floodsearch   RWTH Logo