Internes Rechnungswesen und Buchführung (Rechnungswesen I)

 
.
 

Die Lehrveranstaltung dient der Einführung in das betriebswirtschaftliche Rechnungswesen.

Lernziele

Nach erfolgreichem Absolvieren der Veranstaltung sollen Studierende die Grundlagen von Buchführung und internem Rechnungswesen verstanden haben und anwenden können. Im einzelnen sollen Studierende:

Wissen/Verstehen:

  • Buchführungssystem und Buchführungsprozess verstanden haben,
  • die grundlegenden Finanzberichte von Unternehmen kennen und wissen, wie diese aus Daten der Buchführung herzuleiten sind,
  • wissen wie diese Daten im Rahmen eines internen Rechnungswesens inunternehmerische Entscheidungen einbezogen werden können.

Fähigkeiten:

  • Buchführung betreiben können und Methoden bzw. Verfahren des internen Rechnungswesens beherrschen,
  • in die Lage versetzt werden, mittels des internen Rechnungswesens unternehmerische Entscheidungen zu fundieren.

Inhalt

Teil "Buchführung":

  • Zwecke und Zielgrößen der Finanzberichte von Unternehmen
  • System der doppelten Buchführung
  • Behandlung von relevanten Ereignissen während des Abrechenzeitraums
  • Behandlung von relevanten Ereignissen am Ende des Abrechenzeitraums
  • Abschlussarbeiten

Teil "internes Rechnungswesen":

  • Einführende Fallstudie
  • Problematik von Erlös- und Kostenrechnungen
  • Kostenartenrechnungen
  • Kostenstellenrechnungen
  • Kostenträgerrechnungen
  • Anwendung von Erlös- und Kostenträgerrechnungen in verschieden Entscheidungssituationen
  • Planungsrechnungen und Abweichungsermittlung

Allgemeine Informationen

  • Eingangsvoraussetzungen: keine

  • Angebotshäufigkeit: jedes Wintersemester

  • Umfang der Lehrveranstaltung: Vorlesung und Übung: 4 SWS
  • Prüfungsmodalität: Klausur (60 Minuten); Möglichkeit zur Abgabe von Hausaufgaben im Rahmen von Dynexite
  • Dozenten: H. Ketteniß, P. Letmathe, C. Nadler