Externes Rechnungswesen (Rechnungswesen II)

 

In der Lehrveranstaltung wird die Rechnungslegung nach deutschem Handelsgesetzbuch (dHGB) und nach International Financial Reporting Standards (IFRS) vorgestellt.

Lernziele

Nach erfolgreichem Absolvieren sollen die Studierenden:

  • die in Deutschland vorrangig angewendeten vielfältigen gesetzlichen Vorschriften und Standards zur externen Rechnungslegung kennen,
  • konkrete Sachverhalte bilanziell – unter Beachtung relevanter Vorschriften – abbilden können,
  • bilanzpolitische Maßnahmen zur Erreichung vorgegebener Rechnungslegungsziele beurteilen können,
  • Jahresabschlüsse von Unternehmen verstehen können.

Inhalt

  • Einführende Überlegungen zur externen Rechnungslegung
  • Grundlagen der externen Rechnungslegung
  • Bilanzierung gemäß dHGB
  • Bilanzierung gemäß IFRS
  • Möglichkeiten der Bilanzpolitik

Allgemeine Informationen

  • Eingangsvoraussetzungen: Inhalte der Pflichtmodule der ersten Studienjahre des B.Sc. in Betriebswirtschaftslehre der RWTH Aachen (insbesondere Kenntnisse der Veranstaltung "Rechnungswesen I")
  • Angebotshäufigkeit: jedes Sommersemester

  • Umfang der Lehrveranstaltung: Vorlesung und Übung: 4 SWS
  • Prüfungsmodalität: Klausur (60 Minuten)
  • Dozent: H. Ketteniß