Aspekte der internat. Bilanzierung II

 

Die Lehrveranstaltung dient der vertieften Erarbeitung der Rechnungslegungsregeln des International Accounting Standards Board (IASB).

Lernziele

Welche Standards in der Lehrveranstaltung im Einzelnen erarbeitet werden sollen, wird vor Beginn des Semesters bekanntgegeben.
Nach dem erfolgreichen Absolvieren der Lehrver­anstaltung sollen die Studierenden in der Lage sein:

  • die Ziele und Inhalte der ausgewählten Standards wiederzugeben,
  • die spezifischen Vor- und Nachteile der Rege­lungen im Hinblick auf die Erstellung und die Aussagefähigkeit der Finanzberichte zu erkennen und zu beschreiben,
  • die internationalen Vorschriften auf ausge­wählte ein­schlägige Sachverhalte anzuwenden.

Inhalt

  • Darstellung und Dis­kussion ausgewählter Standards (IFRS und IAS) vor dem Hintergrund der Ziele und Rahmen­regelungen des IASB, erläutert anhand eines Vergleiches mit den deutschen Rechnungslegungsregeln
  • Verständnis für die inhalt­lichen Anforderungen der Standards und deren praktische Anwendung
  • Darstellung und Diskussion ausgewählter Regelungen, bei denen Unterschiede zur deutschen Rechnungsle­gung bestehen

Allgemeine Informationen

  • Eingangsvoraussetzungen: Rechnungswesen I (verpflichtend); Rechnungswesen II kann parallel besucht werden (weitere Zulassungsvoraussetzungen sind ggf. der jeweiligen Prüfungsordnung zu entnehmen)
  • Angebotshäufigkeit: jedes Wintersemester

  • Umfang der Lehrveranstaltung: Vorlesung und Übung: 3 SWS
  • Prüfungsmodalität: Klausur (60 Minuten) oder mündliche Prüfung

  • Dozent: H. W. Viethen