Behavioral Management Accounting

 

Basierend auf der Veranstaltung „Buchführung und Internes Rechnungswesen“ fokussiert diese Veranstaltung auf den verhaltenswissenschaftlichen Aspekten der Betriebsbuchführung. In mehreren Fallstudienen werden hierbei verschiedene Themen betrachtet.

Lernziele

  • Ethische und soziale Aspekte der Betriebsbuchführung und gesellschaftspolitische Entscheidungsfindung
  • Reflektion von Methoden des internen Rechnungswesens
  • Bemessung und Anwendung verhaltenswissenschaftlicher Aspekte in der Betriebsbuchführung
  • Kritische Betrachtung der vorgestellten Methoden, Artikel und Fallstudien

Inhalt

  • Selbstcontrolling
  • Arbeitsprozesse
  • Emotionale Regelung am Arbeitsplatz
  • Führung und Controlling
  • Leistungsmessung
  • Lernen und Motivation
  • Anreizsysteme
  • Koordination des individuellen Verhaltens
  • Koordination von Gruppen
  • Erkennen und Lernen
  • Wissenstransfer und Sabotage
  • Prozessmanagement
  • Controlling auf der organisatorischen Ebene

Allgemeine Informationen

  • Eingangsvoraussetzungen: Keine formellen Vorgaben, Grundlegende Kenntnisse des internen Rechnungswesens werden jedoch benötigt
  • Angebotshäufigkeit: jedes Sommersemester

  • Umfang der Lehrveranstaltung: 4 SWS
  • Prüfungsmodalität:
    (A) Kolloquium (Gewichtung: 50%) und schriftliche Prüfung (60 Minuten, Gewichtung: 50%)
    oder
    (B) Schriftliche Prüfung (60 Minuten, Gewichtung: 100%).
    Die Bekanntgabe der gewählten Option (A) oder (B) findet in der zweiten Vorlesung und über den Lernraum statt.
  • Dozent: P. Letmathe